Januar 9, 2020

Konzept Energydach

Das Energydach – eine Lösung zur kostengünstigen Gewinnung von Solarenergie

Die eingestrahlte Solarenergie in Österreich (330EJ [1]) ist mehr als 200-mal höher als der gesamte Energieverbrauch (1,38EJ [2]) des Landes!
Aktuelle Solarkollektoren zur Wärmeerzeugung sind zu teuer. Fossile Energie ist zu billig, da die Umweltkosten im Preis nicht enthalten sind. Viele Solarkollektoren sind zu teuer, weil versucht wird einen möglichst hohen Wirkungsgrad zu erreichen.

Entscheidend bei der Energiegewinnung ist aber nicht das Verhältnis KWh/m2 sondern KWh/€ Anlagekosten.

Es ist deshalb nicht unbedingt notwendig kleine, teure Kollektoren mit hohem Wirkungsgrad zu bauen. Es reicht, große, billige Kollektoren zu bauen. Wenn man die auf einem Dach eingestrahlte Wärmeenergie nutzt, kann man die Kosten für thermische Kollektoren sparen. Wenn auf Grund des Dachaufbaues auch das Montagegestell für die Photovoltaikanlage wegfällt, ist das eine weitere Einsparung an Kosten. Ein weiterer Vorteil ist, dass über das Dach die bei einer Photovoltaikanlage anfallende Wärme effektiv abgeführt und nutzbringend verwenden kann.

Das Energydach besteht aus handelsüblichem, beschichtetem Aluminiumblech sowie speziell geformten Aluminiumprofilen.

Die Profile sind mit der Dachfläche durch gut wärmeleitende Klemmverbindungen verbunden und werden von einer Wärmeträgerflüssigkeit durchflossen. Dabei wird die Wärmeleitfähigkeit von Aluminium genutzt um die Energie an die Wärmeträgerflüssigkeit zu übertragen.

In Verbindung mit Wärmepumpe und Eisspeicher ist eine Wärmeenergieversorgung des Hauses mit hohem Wirkungsgrad möglich.

 

Grafische Darstellung der technischen Umsetzung des Energydaches in einem Einfamilienhaus:

Alte Lösung: Das Hausdach wurde nachträglich mit Solarkellektoren kombiniert.

Neue Lösung: Das Energydach ist bereits ein großflächiger Kollektor zur Gewinnung von Energie, die Montage einer Photovoltaikanlage ist optional.

 

dach mit solarkollektor

 

Funktion Energydach >
Anwendung Energydach >
Messdaten Energydach >

 

 

 

Quellen:
[1] Solarenergie-Möglichkeiten, Grenzen und Potentiale (Smola, Cerveny, Rauchenberger)
Wien, 12/1991, UBA-BE-004 Berichte, Band 004, ISBN: 3-85457-157-7
[2] Erneuerbare Energie in Zahlen 2015, Broschüre des BMLFUW (auf Datenbasis 2014)
[3] Klimaatlas Steiermark Version 2.0 ZAMG